POSTS
PORTFOLIO
SEARCH
SHOP
Your address will show here +12 34 56 78
Kombru FAQ
  • Was sind das eigentlich für „Stückchen“ im Kombucha?
Fasern des Scobys (unsere Kombucha-Kultur aus „guten“ Bakterien und Hefen) können sich in der Flasche ablagern. Daran kannst du erkennen, dass unser Bru nicht pasteurisiert wurde und die „guten“ Bakterien noch munter und aktiv sind. Du kannst sie natürlich heraussieben aber wir empfehlen auf jeden Fall sie mitzutrinken. Als kleine Gesundheitszulage sozusagen.
  • Wieso habe ich den Eindruck, dass jeder Bru ein bisschen anders schmeckt?
Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinen Geschmacksknospen!
Obwohl jeder Bru bei uns nach demselben Verfahren hergestellt wird, fermentieren wir dennoch mit einer lebendigen Kultur. Somit ist jeder Fermentationsprozess einzigartig und Feinschmecker können durchaus manchmal subtile Unterschiede zwischen den einzelnen Chargen feststellen.
  • Dürfen Kinder Kombru trinken?
Ja, Kinder dürfen Kombru trinken. Wir empfehlen das als echte Alternative zu einer übersüßten, künstlichen Limonade. Viele Menschen geben ihren Kindern anfangs erst mal nur eine kleine Menge. Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann sprich darüber doch einfach mal mit Deinem Kinderarzt.
  • Wie lange ist eine geöffnete Flasche haltbar?
Wir empfehlen Dir eine geöffnete Flasche Kombru nach zwei Tagen im Kühlschrank spätestens zu verbrauchen. Danach sprudelt unser Bru einfach nicht mehr so großartig.
  • Ist Kombru ein Allheilmittel?
Kombucha heilt nicht direkt, kann Dir aber beim Detox helfen und somit auch Deinem Körper sich selbst zu heilen. Wissenschaftliche Studien und praktische Erfahrungen bestätigen, dass Kombucha ein Adaptogen ist. Das bedeutet: Unser Bru wirkt sich auf den gesamten Körper und nicht nur auf ein bestimmtes Organ aus. Das kann Dich dabei unterstützen, Deinen Körper wieder in eine natürliche Balance zu bringen.
  • Was ist der Unterschied zwischen freundlichen, glücklichen und fröhlichen Bakterien?
Wenn man das Wort „Bakterien“ hört, assoziiert man damit oft nichts Gutes. Unsere Kombru-Sorten enthalten jedoch besondere „probiotische“ Bakterien. Diese unterscheiden sich im Einzeln – einen sich aber alle durch ihre positive Wirkung auf den Körper. Deshalb haben wir den Bakterien in unseren Brus diese besonderen Namen gegeben.
  • Wieviel Kombucha kann ich am Tag trinken?
Wenn Du ein absoluter Kombucha Newbie bist, solltest Du erst einmal mit kleinen Mengen beginnen. Wenn sich Dein Körper dann an unseren Bru gewöhnt hat, kannst Du Dir jeden Tag eine 300 ml Flasche gönnen.
  • Wieviel Zucker ist in einem Bru?
In unsere Tee-Basis geben wir Bio-Zucker. Während der Fermentation wird der aber fast vollständig von unserem Scoby (Kombucha-Kultur) verputzt, so dass am Ende nur noch 2,9g für Zitronen, Ingwer und 5,9g für Feige, Limette pro 100ml enthalten sind.
  • Enthält Kombru Alkohol?
Die natürliche Fermentation wandelt ein klein wenig von dem Bio-Zucker in Alkohol um. Wir haben das im Labor ganz genau analysieren lassen und kommen auf <1%. Somit ist Kombru ein alkoholfreies Getränk. Vergleichbare Mengen an Alkohol findet man z.B. auch in Früchten oder Softdrinks.
  • Kann ich Kombucha trinken wenn ich schwanger bin? Oder in der Stillzeit?
Wenn du schwanger bist, solltest Du wissen, dass unser Bru fermentiert wird und eine geringe Menge Alkohol (nicht mehr als 1%) enthält. Es ist Deine persönliche Entscheidung ob du fermentierte Produkte während Deiner Schwangerschaft genießen möchtest. Im Zweifel kannst du darüber mit deinem Arzt sprechen.